Wie mache ich meinen vServer über eine Zusätzliche IP erreichbar?

Debian/Ubuntu Linux

** wichtig **:
Es kann sein, dass der Name vom device (eth0) abweicht. Man kann diesen mit dem Befehl "ip addr" auslesen.
In der Datei /etc/network/interfaces sollte folgendes stehen:

auto eth0
iface eth0 inet static
address <IP-Adresse>
netmask 255.255.255.255
gateway <Gateway vom Hostsystem>
pointopoint <Gateway vom Hostsystem>

<IP-Adresse> und <Gateway vom Hostsystem> muss durch die entsprechende IP bzw. Gateway Adresse ersetzt werden. Anschließend muss das Netzwerk mittels des Befehls "service networking restart" neugestartet werden.

CentOS Linux


** wichtig **

Es kann sein, dass der Name vom device (eth0) abweicht. Man kann diesen mit dem Befehl "ip addr" auslesen.

/etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-eth0:0

Diese Datei muss folgende Informationen enthalten:

TYPE=Ethernet
DEVICE=eth0
BOOTPROTO=static
NAME=eth0
ONBOOT=yes
IPADDR=<IP-Adresse>
NETMASK=255.255.255.255
GATEWAY=<Gateway>

 

<IP-Adresse> und <Gateway vom Hostsystem> muss durch die entsprechende IP bzw. Gateway Adresse ersetzt werden. Anschließend muss das Netzwerk mittels des Befehls "/etc/init.d/network/restart" neugestartet werden.

 

Windows
Eigenschaften der Netzwerkkarte => Internetprotokoll, Version 4 (TCP/IPv4) => Eigenschaften
Alternativ kann dies auch über die CMD (Windows Taste + r und dort "cmd" eingeben) gesetzt werden:
netsh interface ipv4 set address name="Ethernet" static <IP-Adresse> 255.255.255.255 <Gateway vom Hostsystem>

 

Für DNS Server kann man folgende Befehle nutzen:

netsh interface ip set dns "LAN-Verbindung" static 62.141.32.5

netsh interface ip add dns "LAN-Verbindung" static 62.141.32.4

** Die Befehle und Konfigurationen auf den Betriebssystemen wurde unter Debian 8, CentOS 7, sowie Windows 2012 R2 Standart getestet.

War diese Antwort hilfreich? 122 Benutzer fanden dies hilfreich (164 Stimmen)